Deutsch-französischer Schüleraustausch mit dem Collège Notre Dame in St. Méen-le-Grand

Deutsch-französischer Schüleraustausch mit dem Collège Notre Dame in St. Méen-le-Grand

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Allgemein

Alle zwei Jahre wird zusammen mit der Georg-Kerschensteiner-Schule Holdorf ein Schüleraustausch mit dem Collège Notre Dame in St. Méen-le-Grand in der Bretagne organisiert. Im Austauschjahr 2016/2017 konnten wir unser 30-jähriges Jubiläum feiern.

Der Austausch findet alle zwei Jahre statt. Die französischen Schüler besuchen uns immer zu Beginn der Weihnachtszeit, Ende November/Anfang Dezember. Der Gegenbesuch in Frankreich erfolgt immer im darauffolgenden Frühjahr, meistens im März.

Teilnehmen können alle Schüler, die in der 8. und 9. Klassen Französisch lernen. Alle Schüler wohnen während des Austausches bei ihrem Austauschpartner in der Familie. Die Jugendlichen erleben so das Familien- und Alltagsleben ihrer Austauschpartner. Sie können die im Unterricht erlernte Sprache nun im wirklichen Leben erproben. Wichtige Redemittel für den Besuch in Frankreich und auch für den Besuch der Franzosen hier, werden vorher eingeübt. Aber auch Englisch hilft in vielen Situation weiter. 😉

Das zehntägige Programm ermöglicht außerdem, die jeweilige Region näher kennenzulernen und viele Aktivtäten zusammen mit der Austauschgruppe zu erleben. Die Austauschschüler nehmen an einigen Stunden am Unterricht ihrer Austauschpartner teil und lernen das Schulsystem kennen. Es werden viele Tagesausflüge unternommen, zu den Highlights gehören z. B. Mont St. Michel, St. Malo aber auch unser Stopp auf der Hin- und Rückfahrt in Paris. Die deutsch-französische Party ist ein weiteres Highlight und sehr beliebt bei den Schülern. Durch die vielen sportlichen und kommunikativen Aktivtäten entstehen viele Freundschaften und machen den Abschied schwer!

Die Erlebnisse werden in einer Mappe dargestellt.

Im Jahr 2020/21 konnte der Austausch aufgrund der Covid-19 Pandemie nicht stattfinden.

Wer Fragen zum Austausch hat kann sich gerne an Frau Gehring oder Frau Thieleke wenden!